Der Shabby Chic-Stil

 

Seit Jahrhunderten beeinflusst der französische Stil unsere Art der Einrichtung. Neben Eleganz, Stil und Finesse ist fast immer ein verspieltes Element im französischen Interieur zu finden. 

Der Shabby Chic-Stil vereint Einflüsse aus verschiedenen Ländern und fügt unter anderem Elemente englischer Cottages und des skandinavischen Landhausstils mit der Eleganz französischer Chateaus und toskanischer Villen zusammen.

Dieser Vintage-Look ist eine gekonnte Mischung aus Erbstücken, Flohmarkt-Schnäppchen und Selbstgemachtem; eine oftmals kuriose Kombination aus Altem und Neuem.

Zum Stil hinzu kommen eine verhaltene Eleganz und eine unverkennbar feminine Note. Wertvolle Accessoires, antike Möbel und feine Stoffe verleihen diesem Stil die unverwechselbare Note und den lieblichen Charakter. Herbeigeführte Gebrauchsspuren wie abgeplatzer Lack, scheinbar unbearbeitetes, grobes Holz und Textilien mit Mustern gehören unverkennbar dazu.

Typisch für Shabby Chic sind zarte, überwiegend matte Farben und Pastelltöne. Beliebt sind Rosé, Türkis, helles Blau, verschiedene Weiss-Töne und Gelb. Kombiniert mit zarten Grautönen, Taupe, Beige oder Altweiß ergibt sich die typische Farbenwelt des Shabby Chic. Feine Accessoires wie funkelnde Kristallleuchter, Monogrammstickereien auf Leinen, Toile de Jouy-Stoffe und Silber veredeln die hellen, sanften Töne und schaffen eine subtile Eleganz. Außerdem unterstreichen Pfingstrosen, Hortensien, Rosen und Fliederblüten diesen Vintage-Look.

Beim Shabby Chic werden in erster Linie natürliche Materialien verwendet, die bevorzugt älter oder bereits gebraucht sind. So trifft gekalktes Holz auf in die Jahre gekommenes Leder sowie auf Stoffe wie Leinen, Samt, Baumwolle und Seide.

Atelier Emilia Marie 

Französische Shabby Chic - Unikate 

 

Christine Parker 

17, rue Robarde 

F-21190 Tailly, Côte d'Or, Bourgogne 

Tel: +33 676 570 592 

  • Instagram Social Icon
  • Pinterest Social Icon

© 2018 by Christine Parker 

Bett